A | B | C | D | E | F | G | H | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Offpage Optimierung

Offpage Optimierung

Offpage Optimierung ist ein Bereich der Suchmaschinenoptimierung. Im Gegensatz zur Onpage Optimierung finden Offpage-Maßnahmen außerhalb der eigenen Website statt. In erster Linie gehört dazu der Linkaufbau. Aber auch Erwähnungen in Social Media und auf anderen Kanälen können sich positiv auf die Besucherzahlen auswirken.

Möglichkeiten der Offpage Optimierung von Websites

Das Prinzip ist recht einfach: Die Onpage Optimierung hat der Betreiber einer Seite komplett selbst in der Hand. Was offpage passiert und Auswirkungen auf die Google-Positionen hat, ist nur bedingt beeinflussbar. Allerdings gibt es einige Bereich, die sich strategisch steuern lassen. Das sind zum Beispiel:

  • Linkbuilding
  • Backlink Audit
  • Aufbau von Marken- und Unternehmensreputation
  • Social Signals

Offpage Optimierung ist eine komplexe Tätigkeit, deren Erfolge oft erst nach einiger Zeit wirken. Und gerade hier sind die Übergänge von „White Hat SEO“ zu „Black Hat SEO“ oft fließend. Das gilt insbesondere für den Bereich des Linkbuildings.

„Linkbuilding

Hyperlinks sind die Basis des Internets. Sie bilden die Struktur eines globalen Netzes von Websites, die aufeinander verweisen. Die Anzahl von Links auf die eigene Seite (Backlinks) ist ein relativ zuverlässiger Indikator für die Bedeutung einer Website. Allerdings sind hier natürlich auch die Manipulationsmöglichkeiten vielfältig.

  • Im Netz gibt es viele Angebote, Links auf die eigene Website zu kaufen. Doch diese Angebote kennt auch Google und reagiert entsprechend.
  • Backlinks von Seiten, die nicht themenrelevant sind, haben keinen oder sogar einen negativen Einfluss auf das Ranking.

Worauf ist beim „Linkbuilding“ für die Offpage Optimierung unbedingt zu achten? Folgende Faktoren haben einen Einfluss darauf, ob Linkbuilding positive SEO-Effekte hat oder nicht:

  • Die Reputation der verlinkenden Seite
  • Die Position des Links
  • Die Anzahl der ausgehenden Links einer Website

Der „Anchor-Text“ spielt beim Linkbuilding ebenfalls eine wichtige Rolle. Denn die Robots von Google registrieren auch das Wort oder die Wortfolge, die der Surfer anklickt. Der Anchor-Text liefert nämlich zusätzliche Hinweise auf die Relevanz einer Seite für ein bestimmtes Keyword. Gerade bei stark umkämpften Schlüsselwörtern kann dies den Ausschlag für gute Positionen bei Google geben.

Offpage Optimierung durch Linktausch

Verlinkst du mich, verlink ich dich – das ist das Prinzip des Linktausches. Linktausch bietet Offpage-Optimierung für beide Partner, die kostenlos ist. Der gegenseitige Austausch von Links soll bewirken, das Ranking von Internetseiten systematisch zu erhöhen. Wer nach Möglichkeiten zum Linktausch sucht, wird in Blogger-Gruppen, Linktausch-Foren oder über einen direkten Kontakt fündig. Allerdings ist auch hier Vorsicht geboten:

  • Links von Webseiten, die mit der Thematik der verlinkten Seite nichts zu tun haben, stuft Google als verdächtig ein.
  • Auch beim Linktausch ist die Qualität der verlinkenden Website entscheidend. Ein Link von einer Seite mit negativer Reputation, auf die dann nochmals von der eigenen Seite verlinkt wird, kann zur Abwertung führen.

Backlink-Audit

Wer konsequent und über längere Zeiträume Offpage Optimierung mit Linkbuilding und Linktausch betreibt, muss von Zeit zu Zeit aufräumen. Das heißt: die aktuelle Situation der Verlinkungen auf die eigene Site prüfen. Ein schlechtes Backlinkprofil kann nämlich negative Auswirkungen auf das Ranking bei Google nach sich ziehen. Bei einem Backlink-Audit geht man in vier Schritten vor:

  1. Sammlung aller Linkdaten. Hierfür eignet sich zum Beispiel die Google Search Console.
  2. Daten säubern (zum Beispiel Duplikate entfernen) und eine Liste zusammenstellen.
  3. Analyse der Backlinks anhand der Qualität und Relevanz der Seiten sowie der Art der Verlinkung.
  4. Aussondern der schädlichen Backlinks.

Doch wie wird man Backlinks auf die eigene Seite los? Hier gibt es zwei Möglichkeiten:

  • Der Kontakt zum Webmaster der betreffenden Seite. Er kann die Links entweder löschen oder auf nofollow setzen.
  • Hat der Kontakt keinen Erfolg, kann man selbst tätig werden. Mit dem Disavow-Tool der Google Search Console lässt sich eine kleine Textdatei erstellen, die Google auf ungültige Backlinks hinweist. Sie funktioniert ähnlich wie die „robots.txt“-Datei.

Reputationsaufbau und Social Signals

Zur Offpage Optimierung einer Website gehört auch die Stärkung der Reputation eines Unternehmens, das hinter einer Website steht. Hierfür eignen sich alle Werbemaßnahmen – sogar die klassische analoge Reklame. Wenn eine Marke bereits einen guten Ruf hat, wird sie auch bei Google Pluspunkte im Ranking erhalten – zumindest bei markenbezogenen Suchanfragen. Um gute generische Positionen für bestimmte Keywords zu erreichen, müssen dagegen vor allem „Landingpages“ erstellt werden.

Social Signals sind Shares, Tweets und Likes von Social Media Plattformen wie Facebook, Instagram und Twitter. Ob diese einen direkten Einfluss auf das Ranking haben (je mehr Signale, desto höhere Positionen), ist sehr umstritten. Wahrscheinlich hat die Anzahl der Social Signals zumindest einen mittelbaren Einfluss. Andere positive Effekte von Social Signals sind jedoch unbestritten:

  • Tweets und Shares erhöhen die Klickzahlen.
  • Sie tragen zur Reputationssteigerung bei.
  • Sie erhöhen die Aufmerksamkeit für eine Website.

Fazit

Offpage Optimierung ist eine wichtige Aufgabe im Rahmen von SEO. Allerdings bestehen gerade beim Linkbuilding und beim Linktausch große Gefahren, die sich aber durch ein behutsames und natürliches Vorgehen bei der Offpage Optimierung verhindern lassen.